Sie sind hier

Archiv 2014

Hammerle Martin

Spannung und Genuss oder Crime & Wine in der Bibliothek Hippach

Herr Martin Hammerle von der Neuen Mittelschule wählte vier Werke österreichischer Krimiautoren aus und stellte sie dem interessierten Publikum am Abend des 7.November in der neuen Bibliothek vor. Anfangs las er eine Story aus der Anthologie "Mordsgeschichten aus dem Zillertal", über die man noch ein wenig schmunzeln konnte. Danach wurde es mit den Thrillern "Brennerova", "Die Totenfrau" und "Das Zingulum" unheimlich und abwegig. Nichts für schwache Nerven! Wie gut, dass man sich nach jedem Text mit einem Schluck burgenländischen Weines wieder entspannen konnte! Bärbl Sandhofer hatte den Winzer Harald Tremmel aus Rust für eine Weinpräsentation gewinnen können. Man weiß nicht, wovon die anwesenden Bücherfreunde schließlich mehr begeistert waren: von der spannenden Lesung Martin Hammerles oder den Weinen unseres Gastes aus dem Burgenland!


 

Elisabeth Mölk

Vortrag in der Bibliothek Hippach u.U.: "Dimensionen des Herzens"

Am 14. November 2014 sprach Paula Elisabeth Mölk, die Master Trainerin für ganzheitliche Entwicklungsprozesse, vor einem begeisterten Publikum über die wunderbaren Möglichkeiten, die dem Menschen, der bereit ist, sein Herz für das Leben zu öffnen, zur Verfügung stehen. In knapp zwei Stunden gelang es ihr, die Zuhörer für ein Sinn erfülltes Leben zu begeistern. Besonders berührend waren die Erzählungen über die Erfahrungen mit den Sterbenden. Frau Mölk war eine Zeitlang nämlich auch Sterbebegleiterin, und sie berichtete, wie sie es schaffte, schwerkranken Menschen den Heimgang zu erleichtern. Viele dieser Erlebnisse hat sie in ihrem Buch "Leben lernen" aufgeschrieben.


 

Moritz Hanser

Schüler begeistert als Krimiautor

Am 29.Nov. stellte Moritz Hanser aus Laimach in der neuen Bibliothek Hippach seinen ersten Krimi "Tankstellenräubern auf der Spur" vor. Viele Freunde und Bekannte des Schülers von der Neuen Mittelschule Hippach waren zu seiner ersten Lesung gekommen, auch BM Franz Hauser mit Gattin. Die Kulturreferentin der Gemeinde Schwendau Frau Theresia Rauch hatte die Veranstaltung bestens organisiert. Nach der Lesung konnten sich  die Anwesenden Bücher vom Autor kaufen und signieren lassen. Alle waren sich einig: "Auf diesen Krimi muss unbedingt ein zweiter folgen!"


 

Helga Bansch

Lesung für die Schüler der Neuen Mittelschule Hippach u.U.

Auf Einladung der Bücherei Hippach und Umgebung kam die mehrfach mit dem österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnete Autorin/Illustratorin Helga Bansch aus der Steiermark am 19. Nov. 2014 nach Hippach und stellte den Schülern eines ihrer vielen Kinderbücher vor. Sie erklärte ihnen auch, wie ein Kinderbuch entsteht. Die Schüler staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, wie lange die Künstlerin an einem solchen Buch arbeitet und wie wenig Geld sie dafür bekommt. Aber die Autorin und Illustratorin beklagte sich nicht, sondern ermunterte die junge Leute dazu, im Leben das zu tun, was einem wirklich Freude macht. Sie male und zeichne für ihr Leben gern und nebenbei bleibe ihr in ihrem Beruf auch noch genug Zeit, um fremde Länder kennenzulernen.